Unser Yoga Mainz Bretzenheim

Yoga Mainz Bretzenheim – in diesem Artikel erfährst Du mehr über Yoga im Allgemeinen, unseren Kurs im Speziellen und ich verrate Dir sogar, was Yoga für mich bedeutet und warum es mir so wichtig ist.

 

Was ist Yoga?

Yoga ist ein sehr altes Übungssystem, das Jahrtausende alt ist, und in Indien entwickelt wurde. Yoga ist eines der indischen Philosophie Systeme. Das Wort Yoga heißt: Einheit, Harmonie. Der Yoga sanft Kurs ist geeignet für jüngere und ältere Menschen, Anfänger oder Mittelstufe und gestaltet sich individuell.

Das Praktizieren von Yoga hat zahlreiche Vorteile. Die Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele wird wieder hergestellt, Stress kann abgebaut werden, schlafende Fähigkeiten werden erweckt, die Durchblutung wird gefördert, Muskulatur wird gedehnt als auch gekräftigt.

Das eigentliche, höchste Ziel im Yoga ist, die Grenzen des Körper-Bewusstseins zu überwinden, und zum wahren Selbst zu finden, die ursprüngliche Einheit, des eigenen Seins mit der der ganzen gesamten Schöpfung wieder zu finden.

Unser Körper ist das Fahrzeug unserer Seele, und somit ist es sehr wichtig diesen gesund zu erhalten und zu pflegen. Unser Körper ist einerseits Sitz dieses allumfassenden göttlichen Prinzips und gleichzeitig die Ausdrucksform unserer Existenz auf Erden. Beim Yoga wird immer großen Wert darauf gelegt, achtsam mit dem eigenen Körper umzugehen.

 

Es gibt verschiedene Yoga Arten:

Hatha Yoga umfasst die körperorientierten Praktiken, Kundalini Yoga ist das Yoga der Energie, Raja Yoga ist der königliche Weg und erklärt wie der menschliche Geist funktioniert und wie wir ihn beherrschen können, Jnana Yoga ist das Yoga des Wissens und beschäftigt sich mit Fragen: Wer bin ich? Woher komme ich? Bhakti Yoga ist das Yoga der Hingabe und Liebe zu Gott, Karma Yoga ist das Yoga der Tat und der selbstlosen Dienste.

Yoga-Mainz-Bretzenheim

 

Bei unserem Yoga Mainz Bretzenheim Kurs wird Hatha Yoga praktiziert

Die Stunde ist in 5 Teile gegliedert:

  1. Entspannung(Savasana)

Der Körper und der Geist kommen zur Ruhe und Spannungen in den Muskeln werden abgebaut.

 

  1. Gehaltene Stellungen/Körperhaltungen(Asanas)

Die Muskeln werden gedehnt und gestreckt, ebenso gekräftigt. Der Kreislauf wird angeregt(Sonnengruß). Die Beweglichkeit in der Wirbelsäule und in den Gelenken wird gefördert.

 

  1. Atmung/Atemkontrolle(Pranayama)

Bestimmte Atemübungen, wie z.B. die Wechselatmung dienen zur Reinigung, erhöhen die Aufnahme von Sauerstoff im Körper und Harmonisieren beide Gehirnhälften.

 

  1. Gesunde Ernährung

trägt auch zur gesund Erhaltung des Körpers bei, beruhigt den Geist, und verleiht Widerstandskraft gegen zahlreiche Krankheiten.

 

  1. Positives Denken und Meditation

Meditation führt dazu, in seinem wahren Wesen zu ruhen, negative Gedanken abzulegen, und den Geist zu besänftigen.

 

Was Yoga für mich bedeutet:

Yoga ist viel mehr als nur ein körperorientiertes Training, es ist eine Philosophie. Für mich hat sich das ganze Leben geändert, seit dem ich Yoga praktiziere. Nun spüre ich viel mehr die Verbundenheit mit Allem, das Eins-Sein mit allen Lebewesen, mit der gesamten Schöpfung. Es ist mir bewusst geworden, wie wichtig es ist regelmäßig zu meditieren, die Gedanken zur Ruhe zu bringen, um dann in Verbindung mit dem waren Selbst zu sein. Durch Yoga erkenne ich, dass die Liebe das eigentliche Ziel im Leben ist, und es nur das Hier und Jetzt gibt was tatsächlich existiert. Auch achte ich mehr auf meinen Körper, denn diesen sehe ich als Fahrzeug meiner Seele. Achtsamkeit im Alltag ist mir sehr wichtig geworden.

Viele Grüße,
Eure Elena

Das könnte dich auch interessieren …