Wozu ein Training für den Beckenboden?

Quelle: Pixabay

Wozu ein Training für den Beckenboden?

Die Muskelpartie am unteren Ende des Beckens nennen wir „Beckenboden“. Dieser reicht vom Schambein bis hin zum Steißbein.

Wie bei allen anderen Muskelgruppen auch, ist der Beckenboden  umso kräftiger, je mehr er durch Training gefestigt wird. Das Beckenbodentraining ist in erster Linie „ein weibliches Thema“, denn durch Schwangerschaft und Geburt kann der Beckenboden in besonderer Form belastet werden.

Welche Aufgaben hat der Beckenboden?

Der Beckenboden hat diverse Aufgaben. Zum einen bildet er die untere Grenze für den Bauchraum und gibt den inneren Organen Halt. So trägt er beispielsweise zu einer geregelten Funktion von Blase und Darm bei. Aber auch über den Bauchraum hinaus zeigt der Beckenboden Wirkung. Er bringt Entlastung für den Rücken und fördert eine gesunde, aufrechte Haltung. Und ganz nebenbei trägt das Beckenbodentraining zu einer erfüllten Sexualität bei.

Für wen eignet sich ein Beckenbodentraining?

Natürlich können Frauen jeder Altersgruppe sich mit gezieltem Beckenbodentraining etwas Gutes tun. Doch es gibt auch spezielle Zielgruppen, für die das Training besonders geeignet ist. Dies sind Frauen, die an Blasenschwäche oder Darmschwäche leiden. Ebenso übergewichtige Frauen und Frauen mit schlechter Körperhaltung. Auch bei Rückenschmerzen lohnt sich das Training. Die Rückbildungsgymnastik nach einer Entbindung enthält ebenfalls Übungen zum Training des Beckenbodens. Sie helfen dem unteren Bauchraum, zu neuer Stabilität zurückzufinden. Bei Frauen in den Wechseljahren kann es  – bedingt durch den Abbau der Hormone  – zu einer Schwächung des Bindegewebes kommen oder gar zu einer Gebärmutterabsenkung. Hier ist das Training für den  Beckenbodens ebenfalls hilfreich.

Vorbeugen ist besser als Nachsorgen

Natürlich gilt mit Blick auf den Beckenboden auch der Grundsatz:  Durch vorbeugendes Training den Körper stärken und Beschwerden gar nicht erst aufkommen lassen.

Welche Kurse sind im „Charisma aktiv“  besonders geeignet?

Beim Pilates werden die Muskeln des Beckenbodens in besonderer Weise trainiert. Ebenfalls hervorzuheben sind unsere Rückenkurse.

In diesen Kursen lernst du auch, die Übungen mit dem Atem zu koordinieren, um eine besondere Effektivität zu erreichen. Beide Trainingsformen bieten wir viermal pro Woche an.

Du bist herzlich eingeladen, vorbeizukommen und mitzumachen!


Mache telefonisch einen Termin aus unter: 06131/5706040.
Wir freuen uns darauf, dich bei deinem Weg zu mehr Fitness und Wohlbefinden zu unterstützen.

Herzliche Frühlingsgrüße, Deine Elena

Elena

Das könnte Dich auch interessieren …